Rolf Berker

 

  • Berufliche Praxis

    Freiberufliche Tätigkeit seit 1987
    1987-2000   Marketing-, Kommunikations- und Unternehmensberatung im Umweltschutzbereich in den Branchen: Chemie-, Elektro- und Rohstoffindustrie, Bürobedarf, Logistik, Naturkost
    1993 – heute   Moderation in Unternehmen, Non-Profit-Organisationen und im öffentlichen Bereich.
    2000 – heute   Mediation in den Bereichen Nachfolge/Erbfall, Familienunternehmen / Gesellschafter, Kommunalpolitik, Non-Profit, Kirche, Umweltschutz und Schule
    2010 – 2017   Partner bei MODERATIO® – Seifert & Partner Unternehmensberater
    2013 -heute    Anerkennung Ausbilder BM durch den Bundesverband Mediation 
    2018 – heute   Selbständige Tätigkeit Moderation und Mediation
    Mitgliedschaften:
    Bundesverband Mediation e.V.

     

    Förderverein für Mediation im öffentlichen Bereich

  • Qualifikation

    1987 Diplom in Psychologie in München, Vertiefungsfach Markt-, Werbe- und Organisationspsychologie mit Schwerpunkt Umweltschutz und Ökomarketing.
    1988 bis 2000 freiberufliche Tätigkeit als Berater für Umweltkommunikation.
    1993 Weiterbildung Moderation bei Josef W. Seifert, MODERATIO.
    1999/2000 Weiterbildung Wirtschaftsmediation bei Michael Hemming, Steinbeis Transferzentrum für Kommunikation und Wirtschaftsmediation, Stuttgart.
    2008 Weiterbildung in Cooperativer Praxis (Collaborative Practice) bei Dres Mähler.
    2010 Anerkennung als Mediator BM beim Bundesverband Mediation sowie als Wirtschaftsmediator (DGMW)
    2011 Qualifizierung zum Trainer für den Lehrgang MODERATIO- BusinessModeratorIn (MBM)®
    2011 Qualifizierung zum Trainer für den Lehrgang MODERATIO- KonfliktModeratorIn (MKM)®
    Trainings zu Kommunikation, Konfliktmanagement, Verhandeln und Klärungshilfe.
    Mediation in den Bereichen innerbetriebliche Teamkonflikte, Entscheidungsgremien,
    Nachfolge/Erbfall, Gesellschafterstreitigkeiten, Kommunalpolitik und Non-Profit Qualifizierung und Einzel-Coaching von Führungskräften
    Weiterbildungen zu Gruppendynamik, Körpersprache und tiefenpsychologischen Aspekten von sozialen Konflikten
  • Veröffentlichungen

Umweltschutzbeauftragte. In: Wenninger, G., Hoyos, C. G. (Hrsg.), Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz. Heidelberg: Asanger, 1996, S.113-119.
Schlüsselqualifikationen für Agenda-Moderatoren. In: Häusler, R., Berker, R., Bahr., B., Brückmann, S. Lokale Agenda 21, Zukunft braucht Beteiligung. Bonn: 1998.
Mitarbeiter green – Restmülleimer clean. Unternehmen & Umwelt, 2, S.9. 1993.
Der Müllberg muss kleiner werden! Psychologie bewirkt mehr als Anordnungen. Motivation, 1, S. 24-26. 1994.
Mediation – Neue Kompetenzfelder für SRL-Planerinnen. PlanerIn, Heft 2_04, Juni 2004.
Wirtschaftsmediation – Professionelles Konfliktmanagement in der steuerberatenden Praxis. LSWB 1/07.
Wie gelingt gute Bürgerbeteiligung im kommunalen Planungsprozess? In: Gisela Wachinger u.a. (Hrsg.), Kommunale Planung: Bürger erfolgreich beteiligen. Stuttgart: Kohlhammer, 2020, S.70-84.

 

  • Vorträge

Begreifen statt Angreifen – Psychologie der Konfliktlösung
–> Vortrag Konfliktpsychologie
Konflikt und Kooperation – am Beispiel Allmendeklemme
–> Vortrag Konflikt und Kooperation
Wie Moderation wirkt – der Dialog als lebendiges System
–> Moderation und Komplexität
Konflikt und Komplexität
–> Vortrag Komplexität
Gesellschafterkonflikt und das Überleben von Familiengesellschaften
–> Vortrag Gesellschafterstreitigkeiten
Ziel & Zeit: Effektive Arbeitsorganisation
–> Simultan-Protokoll Vortrag Zeit und Ziel
Umweltmotivation im betrieblichen Umweltschutz, Fachtagung des B.A.U.M. e.V., 1994
–> Vortrag Umweltmotivation Baum 1994
Schwierige Gespräche konstruktiv gestalten